Erneuter Skandal bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt

cache

Die Märchenstunde des Staatsanwalts Herr Wiegand!

Erneut müssen wir über einen Skandalösen Skandal der Staatsanwaltschaft Darmstadt berichten.

Wie uns ein Bürger erneut mitgeteilt hat, hat die Staatsanwaltschaft Darmstadt in person Herr Staatsanwalt Wiegand einem (ehemals Beschuldigten) per Brief erklärt das er niemals Beschuldigter des Ermittlungverfahren wegen Bedrohung an Frau Ute.M.Hoffmann (wie berichteten davon) von der Arbeitsagentur Erbach war. Nun stellt sich die Frage lügt hier ein Staatsanwalt abischtlich einen Bürger an? Oder hat er etwa schon erste Anzeichen einer Krankheit? (Demenz,Alsheimer vielleicht) Oder ist er aufgrund von tausenden von Akten die auf seinem Schreibtisch sich stapeln schlichtweg überfordert und hat den Überblick verloren? Oder hat er sein Jura Studium in Russsland absolviert? Fragen über Fragen?

Nun sind wir es ja von genug-ist-genug ja schon gewohnt das die Staatsanwaltschaft Darmstadt und die Staatsanwälte sich mit dem juristischen es 1. nicht so genau nehmen und 2. sich auch nicht so gut auskennen, aber auch bei dieser Erklärung sind wird erstmals Ratlos?

Als wäre das nicht schon schlimm genug, erklärte besagter Herr Wiegand auch noch das er von Amtswegen gegen Frau Ute.M.Hoffmann und Herr Frank Gossow von der Arbeitsagentur kein Ermittlungsverfahren wegen Falscher Verdächtigung einleitet, weil kein Anfangsverdacht vorliegt! Natürlich liegt bei Beamten die ehemaligen Kunden und deren Bevollmächtigen falsch bezichtigen einer Straftat, kein Verdacht vor. Wie käme man auch so auf diesen Gedanken? Beamte machen ja so etwas nicht!

An dieser Stelle hilft dem betroffenen Mann und uns von der Redaktion nur Galgenhumor, anders kann man solche Aussagen nicht mehr aushalten. Zu guter Letzt als Sahnehäubchen auf der Sta Torte erklärt Herr Wiegand das die völlig berechtigten und richtigen Fragen des Betroffenen nicht beantwortet werden, weil kein rechtlicher Grund vorliege.

Hier liegt doch der Anschein nah, das die Fragen Herr Wiegand wohl sehr unangenehm waren. Der Einfache Bürger hat einen Staatsanwalt nichts zu Fragen!

Fazit:

Auch dieser Fall zeigt das bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt nicht nur Struckturprobleme vorliegen, sondern Staatsanwälte nach alter Gutsherrenart agieren und sich weder an die Justischen Gesetze gehalten wird noch an den gesunden Menschenverstand. Hier bedarf es grundsätzlich einer Justizreform die aber erst passieren wird, wenn eine Alternative Regierung regiert.

Dies wird sicherlich in nicht mehr weiter Zukunft der Fall sein!

Wir werden auch weiterhin über jeden Skandal der Staatsanwaltschaft Darmstadt berichten, um eine Typische Phrase zu bringen “die Hoffnung stirbt zum Schluss auf Besserung”!

Kommentar hinterlassen


ÜBER UNS

Wollen Sie Ihren Fall / Problem mit Behörden, Firmen oder Anwälten mit anderen teilen? Setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.


KONTAKT ZU UNS

RUFEN SIE UNS AN