Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
Captcha *
Reload Captcha

Fast 300.000 Menschen zur Fahndung ausgeschrieben

Fast 300.000 Menschen zur Fahndung ausgeschrieben in Google zur Wiederverwendung freigegeben

Die deutsche Polizei sucht derzeit nach knapp 300.000 Personen. Bei der einen Hälfte handele es sich um Straftäter, bei der anderen um Ausländer, denen eine Abschiebung droht. 

In Deutschland fahndet die Polizei nach einem Bericht der "Welt am Sonntag" derzeit nach fast 300.000 Menschen, die festgenommen werden sollen.

Zum 31. Dezember 2017 seien es exakt 297.820 gewesen, schrieb die Zeitung unter Berufung auf Angaben des Bundeskriminalamtes (BKA). Bei 126.327 davon handele es sich um Ausländer, die das Land verlassen müssten. Ein Teil dieser Menschen sei aber vermutlich schon ausgereist, ohne dass dies in jedem Fall registriert worden wäre. Die übrigen Fahndungen zur Festnahme betreffen laut BKA vor allem Straftäter und entwichene Strafgefangene oder dienen der Strafvollstreckung oder der Gefahrenabwehr.

Armin Schuster, Obmann der Union im Innenausschuss, forderte verstärkte Anstrengungen, die zum Verlassen des Landes verpflichteten Ausländer ausfindig zu machen. "Wenn wir mehr abgetauchte Straftäter und Abzuschiebende festnehmen wollen, müssen wir den Fahndungsdruck erhöhen. Dabei ist die Schleierfahndung das Nonplusultra. Was an Fahndungserfolgen in einem bestimmten Raum möglich wäre, zeigen die Sonderkontrollen rund um den G7-Gipfel in Elmau."

Dabei seien der Bundespolizei 2015 trotz breiter vorheriger Ankündigung in nur 20 Tagen 135 per Haftbefehl gesuchte Straftäter ins Netz gegangen, zudem seien mehr als 1.000 Fahndungstreffer erzielt worden, sagte der ehemalige Bundespolizist.

Quelle: t-online

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Anke Dobler

 Die Schweine von heute sind die Schinken von morgen.

www.unternehmensberatung-dobler.de
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Kommt demnächst

02.05.18 Jetzt ist es soweit, die ersten Gegenstände sind fertg gestaltet. Und unser Shop wird vorbereitet. Ab nächster Woche könnt ihr uns unterstützen und in unserem neuen Shop online bestellen.

Zur Unterstützung unserer Internetseite bieten wir in unserem neuen Give-Away Shop künftig Tassen, Mousepads, T-Shirts und Hoddies mit unserem Logo an. Diese generierten Einnahmen unterstützen dabei unseren Service aufrecht zu erhalten. Im Laufe des Februars ist der neue Shop online.

Jetzt hinzugefügt

02.05.18 Wir haben ab jetzt ein SSL-Zertifikat hinzugefügt. Ihre Daten sind bei uns sicher.

Unter der neuen Rubrik Verbraucherschutz finden Sie Artikel, die sich im Bereich des Verbraucherschutzes bei Unternehmen, Versicherungen und Banken sowie bei Anwälten und Notaren kritisch mit den angebotenen Verträgen und Dienstleistungen für Verbraucher auseinandersetzen.

Real time web analytics, Heat map tracking

Trend-Nachrichten

Genug-ist-Genug teaser

Genug-ist-Genug teaser

Jan 09, 2017 Rate: 0.00

Videobotschaft an Wolfgang Dobler

Videobotschaft an Wolfgang Dobler

Feb 10, 2017 Rate: 5.00

Videobotschaft an Anne Tachkov

Videobotschaft an Anne Tachkov

Feb 14, 2017 Rate: 0.00

Post Bildergalerie

Millionen veruntreut: Ex-Castell-Bank-Mitarbeiter vor Gericht

Zwölf Jahre und sechs Monate Haft für Enkel-Trick-Betrüger

Trotz Arbeit – eine Million Deutsche auf Hartz IV angewiesen!

Millionenschaden für Voba Langendernbach: Ermittlungen gegen Ex-Bankchef dauern an

Geiselnahme in Köln: Terrorverdacht wird wahrscheinlicher.

Revision in Gruppenvergewaltigung von Velbert

Gruppenvergewaltigung in Velbert: Urteil verkündet

Raubmorde von Höfen: Lebenslange Haft für drei Männer

Neues Experiment: Grundeinkommen statt Hartz IV

Facebook Display