Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
Captcha *
Reload Captcha

Mehrere Männer sollen in München eine Jugendliche vergewaltigt haben und sitzen in U-Haft. Die Ermittler prüfen jedoch auch die Glaubwürdigkeit des mutmaßlichen Opfers.

Ein U-Bahn-Fahrer vergewaltigte eine 18-Jährige in München. Die Tat hat er gestanden, am Mittwoch wurde er verurteilt. Indes sorgt die Münchner Verkehrsgesellschaft mit einem Angebot zur Wiedergutmachung für Entsetzen.

Eine Frau ist in einer Münchener U-Bahn betrunken eingeschlafen. Als sie aufwachte, steht ein fremder Mann über ihr und soll sie vergewaltigt haben.  Videoaufzeichnungen führen die Polizei zum U-Bahnfahrer.

Er soll Susanna vergewaltigt und ermordet haben. Nun sind sich die Ermittler sicher: Bereits zuvor hat der Iraker Ali B. ein Mädchen missbraucht. Es lebte mit ihm in der Flüchtlingsunterkunft. 

Am Ende hat er noch einmal alles gegeben, um die Jugendkammer des Landgerichts von seiner Unschuld zu überzeugen: Knapp zwei Stunden dauerte das letzte Wort des Augenarztes Roland S.

Seite 1 von 3
Real time web analytics, Heat map tracking

Trend-Nachrichten

Genug-ist-Genug teaser

Genug-ist-Genug teaser

Jan 09, 2017 Rate: 0.00

Videobotschaft an Wolfgang Dobler

Videobotschaft an Wolfgang Dobler

Feb 10, 2017 Rate: 5.00

Videobotschaft an Anne Tachkov

Videobotschaft an Anne Tachkov

Feb 14, 2017 Rate: 0.00

Post Bildergalerie

Testierunfähigkeit wegen Alzheimerdemenz

Muss der Arbeit­nehmer im Falle der Beendigung des Arbeits­verhältnisses Weihnachts­geld zurück­zahlen?

Mitschüler erwürgt: Psychiater soll 14-Jährigen untersuchen

Vereinte Nationen rügen Deutschland für Hartz IV Regelsätze

Dreister Hartz-IV-Betrug: Banden zocken den Staat um 50 Millionen Euro ab

Ex-Pfleger Niels Högel gesteht 100 Giftmorde

Vergewaltigung einer 15jährigen? Polizei ermittelt gegen fünf Verdächtige

Neue Gesetze zum 1. November 2018

Vergewaltigungsopfer soll Fahrt in der Partybahn bekommen

Facebook Display